Behandlung

Nach einer ausführlichen Anamnese, stelle ich Ihnen bei Bedarf mein ganzes Wissen zur Verfügung. Dabei bediene ich mich einerseits am Erfahrungsschatz der traditionellen Naturheilkunde, aber natürlich auch an neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Nicht zuletzt nutze ich eine Vielzahl osteopathischer Techniken, um Sie wirklich als Ganzes behandeln zu können. Auch wenn die Herangehensweisen der Naturheilkunde und die der Osteopathie sehr verschieden sind. So behalten meiner Meinung nach doch beide Recht, gerade weil sie auf zahlreichen Beobachtungen und empirischen Erfahrungen basieren. Geschickt umgesetzt, lässt sich alles gut miteinander kombinieren.

Frauengesundheit

Je nachdem welche Prioritäten eine Frau in ihrem Leben setzt, die eine oder andere Herausforderung steht in jedem Fall bereit. Sei es der Karriereweg, der auf Grund der hohen beruflichen Anforderungen den monatlichen Zyklus auf den Kopf stellt oder die großen Themen „Verhütung“ oder „Familienplanung“ und deren Umsetzung, was nicht immer reibungslos funktioniert. Und auch wenn alles gut klappt, weil Frauen ja bekanntlich „Multitasking-fähig“ sind, gerät „Frau“ schon mal an ihre nervlichen Grenzen. Die beruflichen und familiären Veränderungen im Leben einer Frau werden oft von körperlichem und seelischem Wandel begleitet. Momentan sehe ich auf Grund der aktuellen Situation (zahlreicher ausgefallener und verschobener Rückbildungskurse auf Grund der anhaltenden Corona Pandemie) viele Frauen, die noch Rückbildungsbedarf haben, obwohl die Kinder bereits ein Jahr und älter sind. Rückbildungsbedarf heißt vor allem, dass sich die Bauchmuskulatur noch nicht wieder geschlossen hat (die sogenannte  Rektusdiastase), was absolut problematisch für den Beckenboden und mit ihm die Organe des kleinen Beckens  werden kann. Hier entstehen nachhaltig körperliche Probleme, denen ich gezielt vorbeugen möchte.                                                              

Mein Ziel ist es nun, Ihnen in den turbulenten Zeiten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Denn so manches hormonelle Durcheinander lässt sich mit der Naturheilkunde wieder ordnen. So manche langwierige Verspannung lässt sich mit Hilfe osteopathischer Techniken lösen und bringt die lang ersehnte Entspannung. Aber das soll nur ein kleiner Einblick in meine Arbeit sein. Meist sind die Probleme so vielfältig, wie die Damen selbst.

Kindergesundheit von Anfang an

Jede Geburt eines Menschen ist ein Wunder, weil jeder Mensch einzigartig ist. Und doch klappt nicht jeder Start ins Leben immer reibungslos. Hier möchte ich bei Bedarf einfach für Sie da sein, so lassen sich Schreck und Ängste oft besser verdauen und erleichtern damit den Start für alle.
Zu einer gesunden Kindheit gehört immer wieder auch Krankheit, weil das Immunsystem genau wie unsere Kinder lernen muss mit ungewohnten Situationen umzugehen. Auch wenn Sie als Eltern dann sehr besorgt sind, so ist es doch oft am besten die Kinder liebevoll und geduldig durch die Krankheitsphasen zu begleiten.
Ich sehe meine Aufgabe darin, Ihnen mit sanften Tricks aus der naturheilkundlichen und osteopathischen Praxis zur Seite zu stehen und ihr Kind mit natürlichen Mitteln zu stärken bzw. die eine oder andere Reifung zu forcieren.

Stress lass nach!

Beschwerden wie Verspannungen Allergien, chronische Entzündungen und Erschöpfung begreifen und angreifen.

Irgendwann sind die Energiequellen ausgeschöpft. Der Körper muss bei der Abarbeitung von Störungen und Beschwerden Prioritäten setzen. Das geschieht jedoch nicht immer auf dem von uns gewünschten Weg. Entzündungen und Verspannungen chronifizieren und schmerzen. Eine Entspannung und Entlastung ist nicht in Sicht – woher dann die Kraft nehmen anzugreifen und zur Normalität zurückzukommen.  

Neuer Schwung fürs Immunsystem

Wenn eine Erkältung, ein viraler Infekt oder eine Entzündung nicht mehr gehen will, immer wieder kommt oder der Körper danach dermaßen geschwächt ist, dass einzelne Symptome nicht mehr gehen wollen. Dann lohnt es sich genauer hinzuschauen, um herauszufinden, was das Problem ist und wie man das Immunsystem bzw. den Organismus stärken könnte, damit er irgendwann wieder selbst in der Lage ist, adäquat mit der Situation umzugehen.

Darmgesundheit: Ausleitung und Entgiftung

Dem sogenannten Mikrobiom wird immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt – zu Recht! Es ist der Darm, der wie ein Trainer für unser Immunsystem fungiert. Dem Darm wird außerdem eine besondere Bedeutung für unsere Psyche zugeschrieben. Und schließlich geht es im Darm doch um unsere Verdauung und damit um die Resorption lebensnotwendiger Nährstoffe.  

Eine Möglichkeit den Darm zu unterstützen ist eine Ausleitungstherapie. Mit ihr geben wir dem Körper die Gelegenheit, sich von angesammelten Stoffen, sogenannten Toxinen, die wir über unsere Umwelt oder Ernährungsweise aufnehmen zu befreien. Es geht darum die individuellen Ausleitungswege festzulegen, unsere Entgiftungsorgane, also Leber, Niere und eben auch den Darm zu stärken und zu mehr Arbeit anzuspornen. Damit wird die Ausleitungstherapie zu einem bedeutenden Bestandteil der Naturheilkunde.